Jump to content
  • Liebe Gäste!

    Sie haben als GAST auf der Plattform Verein 4.0 Einschränkungen bezüglich der Sichtbarkeit aller aufgeführten Themen bzw. Themengruppen in den Blogs, Foren, Clubs, Galerien und Downloads. Mit der kostenlosen Anmeldung als MITGLIED besitzen Sie uneingeschränkte Leserechte in allen Foren und auch in allen öffentlich zugänglichen Bereichen (die Vortragsthemen der aktuellen Vortragsreihe sind da ausgenommen) das Recht, Fragen zu stellen, Antworten zu geben und angehängte Downloads für sich zu nutzen.

    An alle bereits angemeldeten Vortragsteilnehmer: Bitte nicht als Gast auf der Plattform verbleiben. Sie haben NUR als angemeldeter User einen uneingeschränkten Zugang zu allen Themen!!!

    Darum melden Sie sich an und nehmen Sie aktiv Teil an der Plattform Verein 4.0. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge. 

  1. COVID19

    1. 41
      Beiträge
    2. 36
      Beiträge
    3. 14
      Beiträge
    4. 4
      Beiträge
    5. 33
      Beiträge
  2. Verein 4.0 - Plattform

    1. Vorstellung

      Die Plattform Verein 4.0 wurde begleitend zu der gleichnamigen Vortragsreihe ins Leben gerufen. Die einzelnen Vorträge wurden zeitlich bewusst so gewählt, dass dazwischen genug Zeit für die Vereine und deren Funktionäre bleibt, einzelne Aspekte oder ganze Projekte aus den Vorträgen im Verein zu verwirklichen. Hauptaugenmerk bei der Konzeption der Plattform wurde dabei auf die Hilfestellung in der Umsetzung der Aufgaben gelegt. Moderatoren begleiten mit Fachwissen die Funktionäre bei deren Arbeit im Verein.

      Folgende Aspekte ergeben sich aus beschriebener Herangehensweise:

      • Kommunikationsplattform
        • Die Möglichkeit der Kommunikation zwischen Vereinsfunktionären, die regional, ligentechnisch oder aus sonstigen Gründen eigentlich keine Kontaktmöglichkeit haben, bietet die Plattform viele Möglichkeiten sich untereinander zu vernetzen
      • Wissensplattform
        • Wissen über eine umfassende Vereinsführung soll auf einfache Art und Weise ohne große Zugangshürde dargestellt werden
      • Bildungsplattform
        • Funktionäre und Trainer bzw. Spieler sollen eine bestmögliche Bildungsmöglichkeit bekommen
      • Erfahrungsplattform
        • Der Erfahrungsschatz von Funktionären und Trainer soll nicht verloren gehen
      • Austauschplattform
        • Vortragsteilnehmer haben die Möglichkeit, durch Erstellung eigener Beiträge, Beantwortung von fremden Beiträgen und Bewertung von nicht eigenen Beiträgen mit anderen Teilnehmern der Plattform sich auszutauschen. So zum Beispiel auch eine Vereinsbörse: Welcher Verein sucht ...? Welcher Verein braucht ...? 

      Auf der Plattform gibt es verschiedene Teilnehmerstati:

      • Gäste
        • Alle nicht auf der Plattform angemeldeten Besucher. Sie haben eingeschränkte Leserechte in allen Bereichen
      • Mitglieder
        • Angemeldete User auf der Plattform. Sie haben erweiterte Leserechte und Kommentarmöglichkeiten in ausgewiesenen Bereichen
      • Verbandsmitglieder
        • Angemeldete User die eindeutig einem Verein eines Landesverbandes zugeordnet werden können, aber bei keinem vortragsteilnehmenden Vereinen sind. Sie besitzen vollständige Leserechte auf der Plattform mit eingeschränkten Bearbeitungsmöglichkeiten
      • Vortragsteilnehmer
        • Vortragsteilnehmer der aktuellen Vortragsreihe können eigene Themen erstellen, Themen kommentieren und haben uneingeschränkte Download Rechte
      • Moderatoren
        • Moderatoren besitzen erweiterte Erstellungs- und Einsichtfunktionen 
      • Administratoren
        • Administratoren obliegt die technische Abwicklung der Plattform, die Rechteverwaltung und die inhaltliche Ausrichtung

      Der Status jedes Plattformteilnehmers ist im Profil unter dem Namen hinterlegt und in den Foren auch farblich, wie oben beschrieben, dargestellt.

       

      • Noch keine Beiträge vorhanden
    2. Fragen, Wünsche, Beschwerden, Anregungen ...

      Jeder Teilnehmer auf der Plattform Verein 4.0 (auch Gäste) hat in diesem Bereich die Möglichkeit Fragen, Wünsche, Beschwerden bzw. Anregungen zu platzieren. Wir freuen uns über Ihren Diskussionsbeitrag

      9
      Beiträge
    3. 8
      Beiträge
    4. 216
      Beiträge
    5. Vereinsbörse

      image.png.709003dc8d5f1754b842b60913b5b853.png

      Die Plattform Verein 4.0 bietet allen Vereinen eine Vereinsbörse an. In dieser Börse können Vereine sowohl die Abgabe als auch die Suche nach etwaigen Utensilien auf einfache Art und Weise einem großen Kreis an Vereinen zukommen lassen. 

      Die Kommunikation bzw. Vereinbarung von Abwicklungsmodalitäten erfolgt ausschließlich zwischen den beiden interessierten Vereinen bzw. dessen Funktionären. Eine diesbezüglich kommerzielle Nutzung von Dritten ist untersagt.

       

      • Noch keine Beiträge vorhanden
  3. Verein 4.0 - Vortragsreihe 19/20/21

    1. 10
      Beiträge
      • Noch keine Beiträge vorhanden
    2. 2
      Beiträge
    3. 30
      Beiträge
  4. Verein 4.0 - Vereinsfördermöglichkeiten

    1. 14
      Beiträge
  5. VEREINSFÜHRUNG

    1. 19
      Beiträge
    2. 2
      Beiträge
    3. 6
      Beiträge
      • Noch keine Beiträge vorhanden
    4. 2
      Beiträge
    5. (Aus)Bildungsperspektive

      Neben der Sportperspektive (wie betreibt man den Sport) in einem Sportverein wird der (Aus)Bildungsperspektive ein immer größerer Wert zugestanden werden müssen.

      Mit der Ausbildungsperspektive ist die optimale, persönliche Entwicklung der Sportler und dessen Trainer gemeint. Gut ausgebildete Sportler stellen die Basis sportlichen Erfolges dar. Kern einer solchen Herangehensweise, bilden fachlich und führungspsychologisch bestens ausgebildete Trainer.

      In der Bildungsperspektive ist die Konzentration fachlich, auf den letzten Stand des Wissens, ausgebildete Funktionäre zu richten. Der Fokus des ganzen Sportvereins zielt auf Schaffung und Konzentration von anwendbaren Wissen ab.

      1
      Beitrag
    6. 1
      Beitrag
  6. VERMARKTUNG

    1. 5
      Beiträge
    2. 5
      Beiträge
    3. 8
      Beiträge
    4. 3
      Beiträge
    5. 23
      Beiträge
    6. 7
      Beiträge
  7. VERWALTUNG

    1. 12
      Beiträge
    2. 4
      Beiträge
    3. 2
      Beiträge
    4. 3
      Beiträge
    5. 4
      Beiträge
    6. 2
      Beiträge
    7. 8
      Beiträge
    8. 12
      Beiträge
  8. SPORT

    1. Sportkonzept

      Schrittweise Etablierung eines Sportkonzeptes in einem Verein

      image.png.2a754cc249543788f21f0e395e1138bc.png

       

      3
      Beiträge
    2. 8
      Beiträge
    3. 21
      Beiträge
    4. 3
      Beiträge
    5. 42
      Beiträge
    6. 3
      Beiträge
    7. 21
      Beiträge
    8. 11
      Beiträge
    9. 17
      Beiträge
    10. 21
      Beiträge
  • Benutzer online   0 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 3 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

    Momentan sind keine registrierten Benutzer online

  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

    Anmelden
  • Forenstatistik

    504
    Themen insgesamt
    709
    Beiträge insgesamt
  • OÖFV.pngÖFB

  • PUMA

  • IFJ Logo.png

  • Anstehende Termine

    Keine Termine gefunden
  • Neue Beiträge

    • Die mit der 4. Novelle zur COVID-19-Öffnungsverordnung geregelten weiteren Öffnungsschritte, welche ab 10. Juni gelten werden, bringen auch für den Fußball weitere Erleichterungen. Wir haben die Änderungen in das Muster-Präventionskonzept bereits eingearbeitet, das als Download – wie gewohnt – zur Verfügung steht. Erneut dürfen wir darum bitten, weiterhin insbesondere zu Detailfragen oder regionalen Besonderheiten den Kontakt mit den lokalen Behörden zu pflegen. Anbei dürfen wir nun die weiter gültigen den neuen Maßnahmen gegenüberstellen: 1. Sportausübung Es gilt weiterhin: Die Regeln zur Sportausübung im Freien bleiben unverändert. Sie ist in sportartüblicher Mannschaftsgröße möglich; Vollkontakttraining ist erlaubt. Die Verpflichtung zum Vorweisen eines Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ (die Fristen für genesene und geimpfte Personen wurden von Monaten auf Tage – in korrespondierender Anzahl – geändert) sowie die Registrierungspflicht bei einer Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte von mehr als 15 min bleiben weiter aufrecht. Für Spieler, Betreuer, Schiedsrichter und Trainer gilt auf der Sportstätte weiter keine Maskenpflicht im Freien. In geschlossenen Räumen – außer bei der Sportausübung selbst und in den Feuchträumen – muss von Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr zu jeder Zeit eine FFP2–Maske getragen werden. Kinder ab dem 6. Lebensjahr müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für die Vereine oder Betreiber der Sportstätte besteht die Verpflichtung zur Ausarbeitung eines Covid-19-Präventionskonzeptes und zur Bestellung eines COVID-19 Beauftragten. Neu ist:  Für die Sportausübung in geschlossenen Räumen gilt künftig, dass 10 m2 pro Person zur Verfügung stehen müssen. Das heißt, dass auf zB 100 m2 max. 10 Spieler zulässig sind. Der gegenüber Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einzuhaltende Mindestabstand wurde von 2 Metern auf einen Meter reduziert (die Verpflichtung zur Einhaltung eines Mindestabstandes gilt jedoch nicht bei der Sportausübung bzw. auf den Ersatzbänken). Sperrstunde ist 24.00 Uhr. 2. Trainings- / Spielbetrieb mit Zuschauern Es gilt weiterhin: Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen gilt im geschlossenen Bereich eine max. Personenanzahl von 1.500; im Freien von max. 3.000. Bei Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze sind im geschlossenen Bereich wie im Freien weiter max. 50 Personen erlaubt. Es ist ein Eintrittstest, der Impfnachweis oder ein Genesungsnachweis vorzulegen und es besteht eine Registrierungspflicht sämtlicher Zuschauer, wenn die Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte länger als 15 Minuten beträgt. Bei einer Zuschaueranzahl von mehr als 50 Personen ist weiter eine Bewilligung bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde einzuholen. Es dürfen mehrere Veranstaltungen zeitgleich stattfinden, wenn die Höchstzahlen der Zuschauer je Veranstaltung (ab 18 Anzeigepflicht, ab 51 Bewilligungspflicht) eingehalten werden und durch räumliche/bauliche Trennung oder zeitliche Staffelung eine Durchmischung der Personengruppen ausgeschlossen werden kann. Neu ist:  Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen darf die max. Auslastung der Stadionkapazität nicht mehr als 75% betragen Bei Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze ist nunmehr auch die Ausgabe von Speisen und Getränken erlaubt (nicht aber in geschlossenen Räumen) Im Zuschauerbereich ist ein Mindestabstand von einem Meter ggü. haushaltsfremden Personen oder fremden Besuchergruppen einzuhalten. Im Freien sind von Zuschauern – unabhängig von der Größe der Veranstaltung – keine FFP2-Masken mehr zu tragen.  Für alle Veranstaltungen (dazu zählt auch jede Trainingseinheit vor Publikum) gilt eine Anzeigepflicht bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde, sofern die Zuschaueranzahl mehr als 17 Personen umfasst.  Das automatisierte Anzeige-/Bewilligungsprozedere über das Online-System wird entsprechend angepasst und steht für die Meldungen ab 10. Juni zur Verfügung. Wir werden noch mit einer adaptierten Anleitung gesondert informieren. 3. Kantinenbetrieb / VIP Es gilt weiterhin:  Verpflichtung in geschlossenen Räumen, ab dem 6. Lebensjahr einen Mund-Nasen-Schutz und ab dem 14. Lebensjahr eine FFP2 – Maske zu tragen; ausgenommen am Verabreichungsplatz. Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ und Registrierung für Personen, die sich länger als 15 Minuten aufhalten. Keine Konsumation direkt bei der Ausgabestelle, sondern nur im Sitzen an zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen. Eine Konsumation von Speisen und Getränken kann bei Imbiss- und Gastronomieständen auch im Stehen an den Verabreichungsplätzen erfolgen. Erstellung Präventionskonzept und Namhaftmachung eines COVID-19 Beauftragten (bei Öffnung unabhängig von Spiel oder Training) Neu ist:  Betreten im Zeitraum zwischen 05.00 Uhr und 24.00 Uhr Indoor Personengruppen von max. 8 Personen pro Tisch oder Outdoor max. 16 Personen pro Tisch; keine zahlenmäßige Beschränkung hinsichtlich aufsichtspflichtiger Kinder. Die Anordnung der Sitzplätze hat derart zu erfolgen, dass zwischen den Besuchergruppen ein Abstand von mindestens einem Meter besteht. Einhaltung eines Mindestabstands von einem Metern zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben; ausgenommen an den Verabreichungsplätzen. Wir hoffen, dass diese Öffnungsschritte die praktische Abwicklung des Trainings- und Spielbetriebs weiter erleichtern! Mit sportlichen Grüßen i.V. Leo Windtner Thomas Hollerer Bernhard Neuhold   ÖFB-Muster-Präventionskonzept Stand 04.06.21 final.docx
    • Das WIFI bietet Kurse für den Vereins-Sicherheitsbeauftragter-Covid-19 an
    • Es gibt keine "Ausbildung" für einen COVID-19 Beauftragten seitens des ÖFB oder OÖFV und es wird sie auch durch diesen Fachverbänden nicht geben. Unterstützung seitens der Fachverbände aber sehr wohl  Diese Funktion ist in den gesetzlichen Verordnungen zum Thema COVID-19 so definiert und meint letztlich nichts anderes, als eine Ansprechperson seitens eines Vereins gegenüber den gesetzlichen Institutionen. In unserem Themenbereich die Bezirkshauptmannschaft.  Ich rate daher schon sehr dazu, nicht nur "pro forma" eine Person gegenüber der BH zu nennen. Sondern man sollte sich als COVID-19 Beauftragter schon sehr mit der Thematik und mit der gesetzlichen Umsetzung im Verein zu befassen. Schafft einfach Sicherheit für alle beteiligten Personen im und für den Verein.
    • Laut Präventionskonzept muss ja ein COVID-19 Beauftragter bestellt werden. Muss diese Person eine Ausbildung haben bzw. absolvieren?
×
×
  • Neu erstellen...